Gamepads werden klassischerweise zur Steuerung von Spielekonsolen oder als spezielles Eingabegerät für den PC verwendet. Heutzutage ist das Gaming jedoch nicht auf diese Systeme beschränkt, sondern es wird auch kräftig auf Smartphones, Tablets oder TV-Boxen gezockt.

Dabei sind diese Plattformen eigentlich nicht primär für das Spielen ausgelegt. Vor allem bestimmte Games wie z.B. Jump ’n‘ Runs oder Kampfspiele lassen sich mit ihnen oft nur sehr umständlich und ungemütlich steuern. Im Folgenden werden wir dir deshalb für mehrere Geräte zeigen, auf welche Arten du Gamepads mit ihnen verwenden kannst.

Welches Gamepad für Android Handy oder Tablet bzw. Gear VR?

Willst du Spiele am Android Handy oder Tablet zocken, so erfolgt die Steuerung am Display. Dir stehen standardmäßig keine Knöpfe oder gar D-Pads zur Verfügung. Der Bedienkomfort hält sich so zumindest bei einigen Spielen stark in Grenzen. Gamecontroller können da Abhilfe schaffen. Einige Zocker verwenden sie auch, um Games mit der Samsung VR Gear zu spielen.

Gamepad schwarz

Gamepads werden vor allem auf Konsolen wie der Sony Playstation oder der Mircosoft Xbox genutzt. Mittlerweile kannst du sie jedoch auch für zahrleiche andere Gaming-Gerärte benützen. (Foto: Rohit Choudhari / unsplash.com)

Die Hersteller bieten zahlreiche Gamepads an, die meist unter anderem mit PC und Android kompatibel sind. Sie erwähnen dabei auf den Produktseiten im Onlinehandel, ob ihr Erzeugnis Android kompatibel ist beziehungsweise ab welcher Android Version die Verbindung funktioniert.

Viele Spielegeräte bieten eine Vorrichtung, auf die du das Handy im Querformat aufstecken kannst. Somit wird das Smartphone fest mit dem Gamepad verbunden. Überprüfe bei einem solchen Modell immer, ob es für die Größe deines Handys ausgerichtet ist.

Bei anderen Varianten werden Steuerungseinheiten rechts und links am Android Apparat angeklemmt beziehungsweise mit Hilfe eines Rahmens angebracht und du kannst dann wie bei einer Playstation Portable spielen.

Die Gamepads kannst du meist entweder per USB oder per Bluetooth anschließen. Für ersteres brauchst du ein OTG-Adapterkabel (= on the go). Um dieses zu verwenden, müssen beide Geräte diese Technologie unterstützen und der Stecker des Adapterkabels muss mit der USB-Buchse deines Handys kompatibel sein.

Die Gamepads kannst du mit deinen Geräten kabellos über Bluetooth oder über USB Kabel und OTG-Adapter verbinden.

Die verbundenen Controller können für Spiele mit Gamepad Unterstützung verwendet werden. Im Internet findest du Listen mit passenden Spielen. Bei manchen Games kannst du die Tastenbelegung selber einstellen.

Dies ist insbesondere auch bei Emulatoren der Fall. Diese werden verwendet, um Spiele von älteren Konsolen zu zocken. Um das zu genießen, ist ein Gamepad unbedingt empfehlenswert, da die Spiele einstmals auch für deren Verwendung konzipiert wurden.

Grundsätzlich bräuchtest du dir jedoch gar kein eigenes Gamepad zuzulegen. Für Android Geräte gibt es auch die Möglichkeit, Konsolencontroller anzuschließen.

Xbox Controller und Playstation Controller mit Android verbinden

Eine kurze Websuche zeigt, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, die Gamepads deiner Lieblingskonsole mit deinem Android Gerät zu verbinden. So kannst du grundsätzlich unter anderem einen Bluetooth-fähigen Xbox One (S oder X) Controller, einen Sony Dualshock 4 oder auch einen Nintendo Switch Pro-Controller via Bluetooth mit einem Android Smartphone oder Tablet koppeln.

Rote Leuchte am Controller

Zumindest bei Playstation und Xbox Controllern ist auch eine sehr simple und eventuell weniger fehleranfällige Verbindung über USB-Kabel möglich, wobei du hierfür wieder einen OTG-Adapter benötigst. (Foto: Fabian Albert / unsplash.com)

Dies funktioniert jedoch nicht immer – vermutlich da entweder das Gerät oder das Gamepad nicht kompatibel sind. In einem Selbstversuch mit drei Android Telefonen und drei Dualshocks 4 klappte es nur mit einem Handy und einem der Joypads. Mit demselben Smartphone ließ sich auch ein Switch Pro-Controller koppeln.

Nachdem du eine erfolgreiche Verbindung bewerkstelligt hast, kannst du mit dem Gamepad bereits auf das Android Menü zugreifen. Zahlreichen Erfahrungsberichten aus dem Internet ist jedoch zu entnehmen, was auch in Selbstversuchen bestätigt werden konnte: Das Mapping der Konsolencontroller ist bei Android Spielen oft schlecht.

Das heißt also, selbst bei einigen Spielen mit Gamepad-Unterstützung weicht hier die Tastenbelegung oft stark von Erwartung und Gewohnheit ab und ist unpraktisch. Dieses Problem betrifft dich nicht, wenn du Spiele spielst, in denen du die Tasten selbst einstellen kannst – was vor allem bei Emulatoren der Fall ist.

Da hilft nur, es einfach selbst auszuprobieren. Vor allem wenn du die Spielgeräte ohnehin zu Hause rumliegen hast, kann es nicht schaden, zu probieren, wie gut du mit ihnen deine Lieblingsspiele am Handy bedienen kannst.

Android Root Zugriff

Es sind jedoch auch Apps erhältlich, die es erlauben, die Tastenbelegung immer selbständig vorzunehmen. Dazu benötigen die Tools jedoch zumeist Root Rechte. Das Rooten deines Android Gerätes gibt dir volle Zugriffs- und Schreiberechte, bringt jedoch auch zahlreiche Gefahren mit sich. Du kannst damit Schaden anrichten oder das System offen für Malware machen.

Zudem erlischt bei gerooteten Geräten bei einigen Handymarken automatisch die herstellerseitige Garantie (jedoch nicht unbedingt die gesetzliche Gewährleistung). Überlege dir den Schritt also gut und informiere dich sorgfältig mithilfe seriöser Quellen. Bedenke die Root-Vorteile und Nachteile und such dir gegebenenfalls eine Root-Anleitung im Internet.

Gamepad mit iPad bzw. iPhone

Willst du ein Gamepad für dein iPhone, iPad oder deinen Apple TV, dann musst du dir einen speziellen Controller mit MFi-Zertifizierung zulegen. Du kannst hierzu also nicht das Joypad deiner Konsole nehmen. Manche Gamepads versprechen jedoch Kompatibilität mit Android und iOS.

Bei Apple Produkten können nur Gamepads mit MFi-Zertifizierung (=made for iPad, iPhone etc.) verwendet werden.

Die von Apple zertifizierten Gamepads werden meist über Bluetooth oder über die Lightning Schnittstelle verbunden. Die Ausführungen sind dabei ähnlich wie bei den Android Geräten. Bei einigen Varianten wird das Handy horizontal über dem Gamepad fixiert, bei anderen werden auf beiden Seiten Steuerungseinheiten angebracht.

Vergewissere dich vor dem Kauf, ob der Controller in seinen Ausmaßen bzw. mit seiner Halterung zu deinem Apple Apparat passt. Beachte auch, dass nicht alle Spiele Gamepads unterstützen.

Gamepads für Amazon Fire TV und Fire TV Stick

Amazon Fire TV und Fire TV Stick werden nicht nur zum Streamen von Medieninhalten, sondern auch zum Zocken verwendet. Wenn du hierfür mit der beiliegenden Fernbedienung nicht auskommst, kannst du dir z.B. den Amazon Fire TV-Gamecontroller zulegen.

Switch Controller schwarz

Mit einem Gamepad kannst du deine Lieblingsspiele auf deinem Smartphone ganz bequem steuern. (Foto: wu yi / unsplash.com)

Dieser ist jedoch nur mit diesen Amazon Geräten kompatibel. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du den Fire TV zum Zocken verwendet willst, könnte eine eventuell billigere und vielseitiger einsetzbare Alternative interessant sein.

Im Vorfeld solltest du dich jedoch erkundigen, ob dein gewünschtes Gamepad kompatibel ist, was du wieder unter anderem den Produktseiten im Onlinehandel entnehmen kannst. Auch die Gamepads der Sony Playstation sowie der Microsoft Xbox lassen sich zum Beispiel über Bluetooth mit dem Amazon Fire TV oder dem Fire TV Stick verbinden.

Fazit

In diesem Artikel wurde erörtert, wie du Gamepads mit zahlreichen Geräten von Android, Apple und Amazon verwenden kannst. Du kannst dir zum einen jeweils einen Controller speziell für dein Device zulegen. Beachte vor dem Kauf die Herstellerangaben und prüfe, ob eine Kompatibilität gegeben ist.

Bei den Android und Amazon Geräten ist zudem auch die Verwendung von Konsolencontrollern möglich. Hierbei kommt es jedoch manchmal zu Komplikationen und die Tastenbelegung ist mitunter schlecht, weshalb du selbst probieren solltest, ob du mit dieser Lösung dein Auslangen findest.

Weiterführende Quellen


[1] https://www.pcwelt.de/a/so-spielen-sie-android-games-mit-ihrem-xbox-oder-playstation-controller,3449703


[2] http://www.chip.de/artikel/Android-rooten-Vorteile-und-Nachteile_131608081.html


[3] https://www.howtogeek.com/204540/how-to-pair-third-party-controllers-with-your-fire-tv-and-fire-tv-stick/


[4] https://www.howtogeek.com/311264/the-best-mfi-gamepads-for-your-iphone-or-ipad/

Bildquelle: Fabian Albert / unsplash.com

Bewerte diesen Artikel


33 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von GAMINGHELD.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.